Temperaturüberwachung im Rahmen des Rackmonitorings

Im Rahmen eines ganzheitlichen Rack Monitorings sollten wichtige physikalische Umgebungseinflüsse wie Temperatur, Luftfeuchte, Luftstrom permanent überwacht werden. Die Montage von langzeitstabilen Temperatursensoren im Rack ermöglicht eine zuverlässige Temperaturkontrollle.

Idealerweise sollten mehrere Temperaturfühler im Schrank installiert werden: 1 Temperatursensor sollte im Boden, 1 Sensor in der Mitte und 1 weiterer Temperatursensor im Deckel des Racks installiert werden. Temperaturschwankungen, kritische Temperaturbereiche und auch Hitzenester im Schrank können so frühzeitig erfasst und gemeldet werden.

Die „Wohlfühltemperatur“  von im Technik- und Serverschrank installierten Server, Netzwerkswitchen und Storage erfährt man durch simples Studium der Datenblätter der jeweiligen Hersteller. Grob gesagt, sind Temperaturbereiche im Serverschrank von +20°C bis maximal +30°C für die überwiegende Mehrzahl der Hardware ausreichend.

Gedanken sollte man sich auch über die Installation einer Kühl- oder Ventilationseinheit im Rack machen. Diese Schranklüfter / Dachlüftereinheiten sind nicht teuer und können z.B. bei Ausfall der Lüftungs- und Klimatechnik im Technik- oder Serverraum vom Rackmonitoringsystem automatisch zugeschaltet werden. Bewahren Sie so hitzeempfindliche Server- und Speichersysteme vor kritischen Schranktemperaturen.

Überwachung der Luftfeuchtigkeit im Serverschrank

Neben einer 24/7/365 Kontrolle der Schranktemperatur, sollte auch die relative Luftfeuchtigkeit in den Netzwerk- und Serverracks gemessen werden. Ein zu geringe Luftfeuchte im Serverschrank kann die sensible Hardware durch statische Aufladung gefährden.

Wiederum führt eine zu hohe Feuchtigkeit der Luft zu möglichen Korrosionsschäden im Schrank. Eine Installation eines präzisen Sensors für die Messung und Überwachung der Luftfeuchtigkeit im Rack ist daher ratsam. Sollte die Luftfeuchte im Rack unter 40% relativer Luftfeuchtigkeit liegen oder die 55% Marke überschreiten, so sollten die Administratoren über diesen Zustand informiert werden. 

Luftzufuhr des Racks überwachen

Dicht gepackte Technik- und Serverschränke sind auf eine permanent funktionierende Luftzirkulation angewiesen. Bleibt aufgrund eines Defekts der für die Kühlung dringend erforderliche Luftstrom aus, so kann die Innentemperatur der Serverschränke rasant ansteigen.

Im Rahmen des Rackmonitorings / Schranküberwachung sollten daher Luftstromsensoren für die Überwachung der Luftkühlung installiert werden. Bleibt der Luftstrom aus, so werden die zuständigen Mitarbeiter sofort informiert.